Ärzte Zeitung, 23.11.2009

Kassen sollen vorläufige Haushalte aufstellen

BONN (fst). Die gesetzlichen Kassen sollen bei ihrer Haushaltsplanung für 2010 auf Sicht fahren, fordert das Bundesversicherungsamt. Am 13. November hatte das BVA die Kassen informiert, dass es eine "konkrete Festlegung" über einen zusätzlichen Bundeszuschuss noch nicht gebe.

Mittlerweile liegt zwar eine koalitionsinterne Verabredung über zusätzliche Bundesmittel von 3,9 Milliarden Euro für die GKV vor. Doch eine gesetzliche Basis dafür fehlt noch. Bis der Zuschuss gesetzlich geregelt ist, gebe es "grundsätzlich keine Bedenken gegen die vorläufige Haushaltsführung" bei den Kassen, teilt das BVA mit.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (18027)
Organisationen
BVA (503)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Dieses Training hält jung

Forscher haben in einer Studie Trainingsformen identifiziert, die die Zellalterung verlangsamen: Wer sein Leben verlängern will, sollte wohl eher aufs Laufband als in die Muckibude. mehr »

Mehr Ausgaben zur Gesundheitsförderung

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im vergangenen Jahr 8,1 Millionen Menschen mit gesundheitsfördernden und präventiven Maßnahmen erreicht – so viele wie nie zuvor. Doch es gibt auch Lücken. mehr »

Zahl der Abtreibungen zurückgegangen

2018 wird es wohl weniger Schwangerschaftsabbrüche geben als im Jahr zuvor, so eine Statistik. mehr »