Ärzte Zeitung, 14.12.2009

AOK Brandenburg für Ausbildung ausgezeichnet

POTSDAM (ami). Die AOK Brandenburg ist als eines von acht Unternehmen mit dem Brandenburgischen Ausbildungspreis 2009 ausgezeichnet worden. Sie erhielt einen Sonderpreis für ihr Ausbildungskonzept für Menschen mit Behinderung.

Ausschlaggebend dafür war nach den Worten von Arbeits- und Sozialminister Günther Baaske (SPD), dass die Kasse einige junge Behinderte in Festanstellung übernommen hat. Seit 1991 hat die AOK in der Region mehr als 800 Jugendliche ausgebildet, davon die meisten zu Sozialversicherungsfachangestellten. In diesem Jahr haben 28 junge Menschen ihre Ausbildung bei der AOK Brandenburg begonnen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17347)
Organisationen
AOK (7366)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Mikroben – Heimliche Heiler

Jede zweite Zelle in und auf uns gehört einer Mikrobe. Durch die erfolgreiche Behandlung mit fäkalen Mikrobiota – zum Beispiel bei Autismus – hat die Mikrobiomforschung an Fahrt gewonnen. mehr »

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Die "Ärzte Zeitung" hat den letzten DGIM-Kongresstag mit der Kamera begleitet. Tagungspräsident Sieber hat uns dabei Rede und Antwort gestanden – und erzählt, was ihn in den Tagen begeistert hat. mehr »

628 Kliniken soll Geld gestrichen werden

Hunderte Krankenhäuser sollen nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. mehr »