Ärzte Zeitung, 14.12.2009

AOK Brandenburg für Ausbildung ausgezeichnet

POTSDAM (ami). Die AOK Brandenburg ist als eines von acht Unternehmen mit dem Brandenburgischen Ausbildungspreis 2009 ausgezeichnet worden. Sie erhielt einen Sonderpreis für ihr Ausbildungskonzept für Menschen mit Behinderung.

Ausschlaggebend dafür war nach den Worten von Arbeits- und Sozialminister Günther Baaske (SPD), dass die Kasse einige junge Behinderte in Festanstellung übernommen hat. Seit 1991 hat die AOK in der Region mehr als 800 Jugendliche ausgebildet, davon die meisten zu Sozialversicherungsfachangestellten. In diesem Jahr haben 28 junge Menschen ihre Ausbildung bei der AOK Brandenburg begonnen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17061)
Organisationen
AOK (7265)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fünf wichtige Fakten zur Herzgesundheit der Deutschen

Heute wurde in Berlin der Herzbericht 2017 vorgestellt. Es zeigt sich, dass Herzerkrankungen jeglicher Art weiter zunehmen. mehr »

Trumps Leibarzt attestiert dem US-Präsidenten beste Gesundheit

US-Präsident Donald Trump attestierte sich kürzlich selbst kerngesund und ein "stabiles Genie" zu sein. Sein Leibarzt bestätigte ihm jetzt einen überragenden Gesundheitszustand – mit einer Einschränkung. mehr »

Der Belegarzt – KBV und Onkologen präsentieren neuen Teamplayer

Mit einer Neudefinition des Belegarztes wollen KBV und Onkologen die sektorübergreifende Krebsversorgung realisieren. mehr »