Ärzte Zeitung, 14.01.2010

Gesundheitspreis von Kammer und AOK ausgelobt

BERLIN (inh). Der mit 50 000 Euro ausgelobte Berliner Gesundheitspreis sucht bundesweit nach innovativen Projekten, die pflegende Angehörige unterstützen. Bis zum 31. Mai können sich Institutionen bewerben, die diese Personengruppe gesundheitlich entlasten, ihr helfen, am sozialen Leben teilzuhaben sowie Pflege und Beruf besser zu vereinbaren.

"Es gibt gute Ansätze, wie man pflegende Familien im Alltag entlastet, und genau diese suchen wir, um sie zu prämieren", so Frank Michalak, Vorstandschef der AOK Berlin-Brandenburg. Der Preis wird vom AOK Bundesverband, der AOK Berlin-Brandenburg und der Ärztekammer Berlin vergeben.
Bewerbungsflyer im Internet: http://www.aok-bv.de/imperia/md/aokbv/aok/berlinergesundheitspreis/bgp2010_angehoerige.pdf

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Milliarden Bakterien im Einsatz. So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »