Ärzte Zeitung, 19.01.2010

Arbeitsgruppe soll Pflegenoten überprüfen

MAINZ (chb). Wegen massiver Kritik an dem System der Pflegenoten ist in Rheinland-Pfalz eine Arbeitsgruppe eingesetzt worden, die Vorschläge für ein qualifizierteres Benotungssystem erarbeiten und diese an die Bundesebene weitergeben soll.

Der Arbeitsgruppe unter Federführung des Landes-AOK-Chefs Walter Bockemühl gehören Vertreter der Kassen, des MDK und der Pflegeorganisationen an. Gesundheitsministerium Malu Dreyer (SPD) hatte wegen der Kritik darum gebeten, eine Veröffentlichung der Pflegenoten zunächst auszusetzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »