Ärzte Zeitung online, 28.01.2010

DAK beschließt Zusatzbeitrag von acht Euro

HAMBURG/BERLIN (dpa). Die Krankenkasse DAK hat den bereits angekündigten Zusatzbeitrag von acht Euro ab 1. Februar beschlossen. Der 30-köpfige Verwaltungsrat sei der Empfehlung des Vorstands am Donnerstag in Hamburg bei einer Enthaltung gefolgt, teilte ein DAK-Sprecher mit.

Der Zusatzbeitrag werde sechs Wochen nach dem Stichtag fällig, also am 15. März. "Da gehen jetzt die Schreiben raus", sagte der Sprecher der dpa in Berlin.

Zahlen müssen die 4,9 Millionen Mitglieder der Kasse, nicht die beitragsfrei Mitversicherten. Einzelne Gruppen wie Wehrdienstleistende sind ausgenommen. Auch mindestens sieben weitere Kassen erheben demnächst Zusatzbeiträge.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16748)
Organisationen
DAK (1519)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »