Ärzte Zeitung online, 05.02.2010

Merkel bekräftigt Gesundheitsreform-Pläne

BERLIN (dpa). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Pläne der Koalition für eine Gesundheitsreform bekräftigt. Die Kosten im Gesundheitssystem würden Jahr für Jahr steigen, und dies dürfe sich nicht auf die Arbeitskosten niederschlagen, sagte Merkel am Donnerstag in den ARD-"Tagesthemen".

Die Lohnzusatzkosten dürften auf keinen Fall wieder über 40 Prozent steigen, um den Weg aus der Krise nicht zu gefährden. "Wir müssen versuchen, die Kosten zu dämpfen, auch bei der Pharmaindustrie." Gleichzeitig müssten auch mehr Wettbewerb und Angebote bei den Kassen geschaffen werden. "Wir müssen möglichst viel Transparenz ins System bringen." Merkel versicherte der von der Koalition geplante Systemwechsel werde "sinnvoll und vernünftig" erfolgen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (18108)
Personen
Angela Merkel (1170)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stärkung der Organspende – Sogar Grüne loben Spahn

Klare Verantwortlichkeiten, bessere Refinanzierung: Der Bundestag bewertet das geplante neue Organspende-Gesetz positiv. Doch die Grundsatzdebatte kommt erst noch. mehr »

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Fallwert steigt um 2,6 Prozent

Die Entwicklung der Arzthonorare tendiert in der GKV-Regelversorgung weiter nach oben – jedenfalls laut den jüngst verfügbaren Zahlen. mehr »