Ärzte Zeitung, 09.02.2010

DAK-Chef: Wir verlieren keine Versicherten!

BERLIN (hom). Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK), Professor Herbert Rebscher, hat der Behauptung widersprochen, seine Kasse verliere wegen des von ihr erhobenen Zusatzbeitrages in Höhe von acht Euro massenhaft Mitglieder.

"Ein Mitgliederschwund wird uns nachgesagt, aber er ist nicht eingetreten", sagte Rebscher am Dienstag vor Journalisten in Berlin. Einzelne Abgänge seien durch Neuzugänge kompensiert worden. Versicherte sollten bei der Wahl einer Kasse auch die Angebote der Versicherer miteinander vergleichen, forderte Rebscher.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17812)
Organisationen
DAK (1621)
Personen
Herbert Rebscher (239)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Höherer Zuschlag für Terminvermittlung

Das Bundeskabinett will sich heute mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz beschäftigen. Am Entwurf wurde vorab noch gebastelt – er enthält wichtige Änderungen. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »