Ärzte Zeitung, 19.03.2010

Zahl der Bandscheiben-Op steigt unerklärlich

STUTTGART (mm). Innerhalb der letzten drei Jahre ist die Zahl der Bandscheibenoperationen in Baden-Württemberg um rund 28 Prozent gestiegen. Dies hat jetzt eine Auswertung der AOK Baden-Württemberg ergeben. Lag im Jahr 2006 die Zahl der Operationen noch bei 3875, waren es im Jahr darauf mit 4311 bereits rund 450 Operationen mehr. 2008 wurden 4665 Operationen bezahlt, letztes Jahr 4957 Eingriffe.

Auch der bundesweite Trend bestätige, dass immer mehr Versicherte an der Bandscheibe operiert werden, informierte die AOK. Laut MDK hat von 2005 bis 2008 die Zahl der Bandscheiben-OPs bundesweit von rund 121 000 auf 148 000 zugenommen. Damit seien Operationen an der Bandscheibe die 17-häufigste Operation überhaupt. Solch eine Fallzahlsteigerung sei fachmedizinisch und demographisch nicht zu erklären.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (18192)
Organisationen
AOK (7701)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ob Land oder Kleinstadt – ohne Arzt läuft’s nicht

Menschen in ländlichen Regionen fühlen sich zunehmend abgehängt von guter medizinischer Versorgung, so eine aktuelle Umfrage. Eine Initiative der AOK will das nun ändern. mehr »

Neu aufgetretene Migräne bei Älteren ist ein Warnsignal!

Patienten, die erst nach dem 50. Lebensjahr eine Migräne mit Aura entwickeln, haben offenbar ein signifikant erhöhtes Schlaganfallrisiko. Ursache könnten (Mikro-)Embolien sein. mehr »

Diabetes geht auch auf die Knochen

Auch wenn Diabetiker häufig Probleme mit Knochen und Gelenken haben, besteht meist kein kausaler Zusammenhang. Doch es gibt seltene ossäre Erkrankungen, die durch die Stoffwechselerkrankung verursacht werden. mehr »