Ärzte Zeitung, 19.03.2010

Zahl der Bandscheiben-Op steigt unerklärlich

STUTTGART (mm). Innerhalb der letzten drei Jahre ist die Zahl der Bandscheibenoperationen in Baden-Württemberg um rund 28 Prozent gestiegen. Dies hat jetzt eine Auswertung der AOK Baden-Württemberg ergeben. Lag im Jahr 2006 die Zahl der Operationen noch bei 3875, waren es im Jahr darauf mit 4311 bereits rund 450 Operationen mehr. 2008 wurden 4665 Operationen bezahlt, letztes Jahr 4957 Eingriffe.

Auch der bundesweite Trend bestätige, dass immer mehr Versicherte an der Bandscheibe operiert werden, informierte die AOK. Laut MDK hat von 2005 bis 2008 die Zahl der Bandscheiben-OPs bundesweit von rund 121 000 auf 148 000 zugenommen. Damit seien Operationen an der Bandscheibe die 17-häufigste Operation überhaupt. Solch eine Fallzahlsteigerung sei fachmedizinisch und demographisch nicht zu erklären.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16825)
Organisationen
AOK (7162)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis wurden erneut exzellente deutsche pharmakologische Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »