Ärzte Zeitung, 06.04.2010

Zahl der Patienten mit Hautkrebs um 55 Prozent gestiegen

FRANKFURT/MAIN (ine). In Hessen erkranken immer mehr Menschen an Hautkrebs. Im Jahr 2008 mussten 5955 Menschen mit dieser Diagnose behandelt werden, teilt die Techniker Krankenkasse in Frankfurt/Main mit. Das entspricht einem Anstieg um 55 Prozent in den vergangenen zehn Jahren. Fast 200 Menschen sterben jährlich daran. Hessische TK-Versicherte zwischen 20 und 34 Jahren haben alle zwei Jahre Anspruch auf eine prophylaktische Hautuntersuchung des gesamten Körpers. Die gesetzliche Leistung sieht erst ab dem 35. Lebensjahr einen kostenlosen Check vor.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16817)
Hautkrebs / Melanom (521)
Organisationen
TK (2313)
Krankheiten
Melanom (857)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »