Ärzte Zeitung online, 15.07.2010

SPD erwägt Verfassungsklage gegen Gesundheitsreform

SAARBRÜCKEN (dpa). Die SPD will alle Mittel ausschöpfen, um die von der Bundesregierung geplanten Gesundheitsreform mit höheren Krankenkassenbeiträgen und Einsparungen zu stoppen - notfalls auch mit einer Klage in Karlsruhe.

SPD erwägt Verfassungsklage gegen Gesundheitsreform

Eine harte Gangart gegen die Reformpläne der Bundesregierung kündigte die SPD-Gesundheitsexpertin Elke Ferner an.

© Thomas Koehler / photothek / Deutscher Bundestag

"Wenn wir den leisesten Verdacht haben, dass das Gesetz zustimmungspflichtig ist, werden wir Organklage beim Bundesverfassungsgericht einreichen", sagte die SPD-Gesundheitsexpertin Elke Ferner am Donnerstag in Saarbrücken. Das Bundesgesundheitsministerium will den Koalitionskompromiss so umsetzen, dass der Bundesrat nicht zustimmen muss.

Die saarländische Bundestagsabgeordnete erneuerte ihre Kritik an den Eckpunkten. "Alle Kostensteigerungen der Zukunft sollen von den Arbeitnehmern getragen werden", sagte Ferner. Der Beitragssatz soll bei 15,5 Prozent festgeschrieben, künftige Kostensteigerungen sollen über Zusatzbeiträge mit einem Sozialausgleich aus Steuermitteln beglichen werden.

Die SPD will erreichen, dass der Bundesrat über das neue Gesetz abstimmen muss, in dem Union und FDP seit der Wahl Hannelore Krafts zur NRW-Ministerpräsidentin keine Mehrheit mehr haben. Vor allem die geplante Regelung zum Sozialausgleich brauche die Zustimmung der Länderkammer.

Lesen Sie dazu auch:
Rösler will im Streit um Hausarztverträge nicht nachgeben
Bayerns Hausärzte laufen Sturm gegen Reformpläne
Wollen Unions-Landespolitiker das Reform-Paket wieder aufschnüren?
Rösler bei Maybrit Illner: Wie unsere Elf in der Defensive stecken geblieben
Bahr will Kostenerstattung ausweiten

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17542)
Personen
Elke Ferner (86)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fehldiagnose lässt "Thrombophilie"-Patientin zittern

Bei einer Frau mit Venenthrombose wurde eine Thrombophilie-Diagnostik vorgenommen. Der Verdacht erhärtete sich und bescherte ihr angstvolle Wochen. mehr »

Schärfe und Säure kurbeln das Immunsystem an

Was wir essen, beeinflusst maßgeblich, wie gut die Immunabwehr im Speichel funktioniert. Das haben Münchener Forscher untersucht. mehr »

Was tun gegen sexuelle Belästigung?

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken manchmal zum Alltag. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. mehr »