Ärzte Zeitung, 16.12.2010

Barmer GEK bleibt größte deutsche Kasse

KÖLN (iss). Die Barmer GEK hat im laufenden Jahr 400 000 neue Mitglieder verzeichnet und damit ihre Position als größte deutsche Kasse gefestigt. "Mit einem stabilen Finanzpolster und dem Versprechen, auch 2011 keinen Zusatzbeitrag zu erheben, gehen wir selbstbewusst ins neue Jahr, um unsere Marktführerschaft auszubauen", kündigte Verwaltungsratvorsitzendet Holger Langkutsch an.

Die Barmer GEK wolle insbesondere freiwillig Versicherte, die über einen Wechsel in die PKV nachdenken, davon überzeugen, dass die solidarische Versicherung die bessere Alternative sei.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (18117)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Pneumologen kritisieren Grenzwerte für Fahrverbote

16.30 hMehr als hundert Lungenspezialisten bezweifeln den gesundheitlichen Nutzen der aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide (NOx). mehr »

Alle vier Stunden ein Arzt weniger

Die Produktivität in der ambulanten Versorgung sinkt, warnt die KBV und macht darauf mit einer "Arztzeituhr" in ihrem Gebäude aufmerksam. Der Trend habe mehrere Gründe. mehr »

Lebensmittelallergie kommt oft mit dem Alter

Viele glauben, sie haben eine Nahrungsmittelallergie – dabei ist das oft falsch, so Forscher. Und wer eine hat, bekommt sie häufig erst als Erwachsener. mehr »