Ärzte Zeitung, 14.02.2011

Tausende Hessen wechselten ihre Kasse

BERLIN (sun). Tausende Hessen haben ihre gesetzliche Krankenkasse gewechselt, weil sie keine Zusatzbeiträge bezahlen wollen. Wie die "Frankfurter Allgemeine" berichtet, gewannen Krankenkassen ohne Zusatzbeitrag deutlich an Mitgliedern hinzu.

Von dem Wechsel-Boom profitierte am meisten die AOK, hieß es. Die Kasse habe im Jahr 2010 mit 55 000 neuen Mitgliedern den höchsten Zuwachs seit ihrer Gründung verbucht. Im Jahr zuvor seien es 37 000 neue Mitglieder gewesen.

Die TK hatte im Jahr 2010 dem Bericht zufolge 29 000 neue Kunden hinzu gewonnen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16770)
Organisationen
AOK (7128)
TK (2310)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Viele Gesundheitspolitiker verteidigen ihr Mandat

Die Großwetterlage hat sich verändert. Doch viele Fachpolitiker schaffen den Wiedereinzug ins Parlament. mehr »

Das Trauma nach der Loveparade

Das tödliche Gedränge bei der Loveparade im Sommer 2010 in Duisburg: Im ARD-Film "Das Leben danach" geht es um die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden. mehr »