Ärzte Zeitung, 23.02.2011

AOK Hessen bietet Service für türkische Mitglieder

BAD HOMBURG (ine). Türkische Versicherte der AOK Hessen können sich ab sofort in ihrer Muttersprache beraten lassen. Wie es in einer Mitteilung der Krankenkasse heißt, sollen per Konferenzschaltung Experten ins Gespräch integriert werden.

Den Anrufern entstehen keine zusätzlichen Kosten. Nach Angaben der Krankenkassen sind bei ihr 125 000 türkische Staatsbürger versichert, das sind 70 Prozent aller in Hessen lebenden Türken.

Auch sollen ausgewählte Internetseiten in Kürze in türkischer Sprache verfügbar sein. Diese Angebote sind nach AOK-Angaben Bestandteil eines multikulturellen Konzeptes, zu dem beispielsweise auch Aktivitäten für rheumakranke Migrantinnen und Spezialseminare gehören.

Die neue Hotline ist unter 0180-1010200 erreichbar.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17810)
Organisationen
AOK (7542)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Das ist bei einer Datenpanne zu tun

Bei einem Datenleck in der Praxis sind Inhaber nach der Datenschutzgrundverordnung verpflichtet, dies zu melden. Wem und wie, das erläutern Medizinrechtler. mehr »

Urologen befeuern Diskussion um Herztoddiagnostik

Die Deutsche Gesellschaft für Urologie fordert große Reformen bei der Organspende. DGU-Präsident Professor Paolo Fornara erläutert im Interview, welche Neuregelungen seiner Meinung nach dringend nötig sind. mehr »