Ärzte Zeitung, 19.03.2011

Brandenburg hat den höchsten Krankenstand

POTSDAM (ami). Nirgends in Deutschland sind die Menschen so oft krank wie in Brandenburg. Das teilte die DAK auf Basis ihres Gesundheitsreports 2011 mit.

Mit 4,4 Prozent überstieg der Krankenstand in Brandenburg den Bundesdurchschnitt von 3,4 im vergangenen Jahr um einen ganzen Prozentpunkt. Die rund 124.000 erwerbstätigen DAK-Mitglieder in Brandenburg waren länger und häufiger krank als die Versicherten der Kasse im Bundesdurchschnitt.

Auf 100 Mitglieder kamen in Brandenburg den Angaben nach 136 Erkrankungsfälle statt bundesweit 111. Der einzelne Krankheitsfall dauerte in Brandenburg durchschnittlich 11,9 Tage - im Bundesdurchschnitt 11,3 Tage.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (18521)
Organisationen
DAK (1705)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Motorradfahren im Pflegeheim

In rund 100 Pflegeheimen werden Spielkonsolen für alte Menschen getestet. Im virtuellen Raum sollen diese ihre kognitiven und motorischen Fähigkeiten trainieren – und Spaß haben. mehr »

Das große Werben

Ohne ausländische Pflegekräfte geht in deutschen Kliniken fast nichts mehr. Ein Blick hinter die Kulissen zweier großer Kliniken in München und Augsburg. mehr »

Wie die künftige Notfallversorgung das System umkrempelt

Mit der Einführung von Integrierten Notfallzentren soll auch der Sicherstellungsauftrag der KVen für die ambulante Versorgung zu den sprechstundenfreien Zeiten aufgehoben werden. mehr »