Ärzte Zeitung online, 01.08.2011

Straub führt jetzt die Barmer GEK

KÖLN (iss). Bei der größten deutschen Kasse hat heute der neue Vorstandsvorsitzende die Arbeit aufgenommen.

Dr. Christoph Straub will die Marktführerschaft der Barmer GEK festigen und sich für eine Stärkung des Solidargedankens in der GKV einsetzen.

Die GKV biete allen Versicherten ein breites Spektrum an Gesundheitsleistungen und sorge für hochwertige medizinische Behandlung und pflegerische Versorgung, sagt der Mediziner.

"Dieses System gilt es, gegen zunehmende Privatisierungstendenzen zu verteidigen und weiterzuentwickeln", sagte der neue Barmer GEK-Chef.

Der Verwaltungsrat der Kasse hatte sich im April darauf verständigt, dass Straub die Nachfolge von Birgit Fischer antreten sollte, nachdem diese ihren Wechsel zum Verband forschender Arzneimittelhersteller bekanntgegeben hatte.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Kokain auf Brust und Herz schlägt

Down nach dem High: Ein junger Mann kommt mit Brustschmerzen in die Notaufnahme, er hat am Tag zuvor Kokain konsumiert. Die Diagnostik ergibt einen überraschenden Befund. mehr »

Immer mehr BU-Fälle durch die Psyche

Der lange Arm der Leistungsgesellschaft oder einfach bessere Diagnose? Eine sprunghaft steigende Anzahl von Arbeitnehmern scheidet wegen psychischer Probleme vorzeitig aus dem Berufsleben aus. mehr »

Fehlerquelle Entlassbriefe

Unbekannte Abkürzungen und Therapieempfehlungen, die nicht zum Befund passen: Eine Umfrage unter Hausärzten deckt Verbesserungspotenzial in Entlassbriefen auf. mehr »