Ärzte Zeitung online, 01.08.2011

Straub führt jetzt die Barmer GEK

KÖLN (iss). Bei der größten deutschen Kasse hat heute der neue Vorstandsvorsitzende die Arbeit aufgenommen.

Dr. Christoph Straub will die Marktführerschaft der Barmer GEK festigen und sich für eine Stärkung des Solidargedankens in der GKV einsetzen.

Die GKV biete allen Versicherten ein breites Spektrum an Gesundheitsleistungen und sorge für hochwertige medizinische Behandlung und pflegerische Versorgung, sagt der Mediziner.

"Dieses System gilt es, gegen zunehmende Privatisierungstendenzen zu verteidigen und weiterzuentwickeln", sagte der neue Barmer GEK-Chef.

Der Verwaltungsrat der Kasse hatte sich im April darauf verständigt, dass Straub die Nachfolge von Birgit Fischer antreten sollte, nachdem diese ihren Wechsel zum Verband forschender Arzneimittelhersteller bekanntgegeben hatte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Intensives Ausdauertraining bremst frühen Parkinson

Sport lohnt sich: Kommen Parkinsonkranke im frühen Stadium regelmäßig ins Schwitzen, bleiben ihre motorischen Fähigkeiten über mindestens ein halbes Jahr hinweg stabil. mehr »

Das erhöht die Organspendebereitschaft

Beauftragte an Kliniken für Transplantationen sollen von allen anderen Aufgaben entbunden werden – das verlangt die Deutsche Stiftung Organtransplantation. Neue Zahlen aus Bayern geben ihr Argumentationshilfe. mehr »

Krebsüberlebende nach Infarkt oft untertherapiert

Patienten mit Herzinfarkt, die eine Krebsdiagnose in ihrer Anamnese stehen haben, erhalten seltener eine leitliniengerechte Therapie. Das wirkt sich auch auf die Mortalität aus. mehr »