Ärzte Zeitung, 29.02.2012

Fusion stärkt AOK im Südwesten

BERLIN (HL). Die am Donnerstag wirksam werdende Fusion der AOK Rheinland-Pfalz und Saarland stärkt nach Einschätzung des Chefs des AOK-Bundesverbandes, Jürgen Graalmann, die Kasse in den beiden südwestdeutschen Bundesländern.

Mit rund 1,2 Millionen Versicherten habe diese neue AOK "eine gute Größe und viel Potenzial, um erfolgreich Verträge schließen und Synergieeffekte nutzen zu können", sagte Graalmann am Mittwoch.

Die Kasse könne sehr effizient vielfältige moderne Gesundheitsleistungen anbieten: für Auszubildende, für junge Familien, aber auch für chronisch Kranke und Senioren.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17356)
Organisationen
AOK (7368)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Europäische Impfwoche - Same procedure as last year!

Heute starten die Europäischen Impfwochen. Am Beispiel Masern werden beträchtliche Defizite in Deutschland deutlich - und dass es seit Jahren kaum Fortschritte gibt. mehr »

Blick ins Gehirn offenbart beste Therapie-Option

Einige Depressive sprechen besser auf Verhaltenstherapien an, andere auf Antidepressiva. Ein Blick ins Hirn per fMRT zeigt, welcher Ansatz den meisten Erfolg verspricht. mehr »

Milliarden für die Versicherten – Kassen bleiben skeptisch

Erster Aufschlag des neuen Gesundheitsministers: Jens Spahn will gesetzlich Versicherte per Gesetz entlasten. Aus Richtung Kassen und Opposition weht scharfer Gegenwind. mehr »