Ärzte Zeitung, 21.03.2012

Krankengeldausgaben in Rheinland-Pfalz steigen stark

MAINZ (eb). Die Ausgaben für Krankengeld sind in Rheinland-Pfalz in fünf Jahren um 27 Prozent gestiegen. Das berichtet die Techniker Krankenkasse (TK).

Hat die TK in Rheinland-Pfalz nach eigenen Angaben im Jahr 2006 etwa 24 Millionen Euro für Krankengeld ausgegeben, waren es im Jahr 2010 bereits 40 Millionen Euro.

Die durchschnittlichen Krankengeldausgaben pro berechtigtem TK-Mitglied sind in diesem Zeitraum von 198 auf 250 Euro gestiegen.

Eine Ursache sieht die Kasse in den längeren Ausfallzeiten. Diese hätten sich von 86,1 auf 98,7 Tage erhöht, so die Leiterin der Landesvertretung, Anneliese Bodemar.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16816)
Organisationen
TK (2313)
Personen
Anneliese Bodemar (27)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »