Ärzte Zeitung online, 05.04.2012

Bahr: Mehr als 30 Kassen könnten Prämien ausschütten

BERLIN (dpa). Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat mehr Krankenkassen aufgefordert, ihre Überschüsse als Prämien an die Versicherten weiterzugeben.

"Prämienauszahlung: Das machen im Moment etwa neun Krankenkassen in Deutschland, es könnten bestimmt über 30 Krankenkassen machen", sagte er am Donnerstag im Deutschlandfunk.

Außerdem stellte er erneut die Praxisgebühr in Frage. "Sie hat ihre Steuerungsfunktion nicht erfüllt." Sie sei nur noch eine Einnahmequelle für Krankenkassen.

"Eine Aussetzung oder Aufhebung der Praxisgebühr würde, glaube ich, sehr spürbar den Menschen das Geld zurückgeben."

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16814)
Personen
Daniel Bahr (1066)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »