Ärzte Zeitung, 28.06.2012

Mehr adipöse Patienten erhalten Magen-OP

STUTTGART (fst). Zwischen 2008 und 2011 ist die Zahl der Versicherten der DAK-Gesundheit in Baden-Württemberg, bei denen wegen starken Übergewichts eine Magenverkleinerung vorgenommen wurde, um 86 Prozent gestiegen.

Vor vier Jahren erfolgte diese Operation noch bei 37 Versicherten, im vergangenen Jahr waren es bereits 69 Operationen.

Binnen eines Jahres seien die Ausgaben zuletzt um 500.000 Euro auf 4,3 Millionen Euro gestiegen, teilte die Kasse mit.

Viele Eingriffe wären vermeidbar, wenn Klinikärzte, Ernährungsberater und Psychologen enger zusammenarbeiten würden, heißt es.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17627)
Adipositas (1976)
Organisationen
DAK (1601)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »