Ärzte Zeitung online, 30.07.2012

IKK gesund plus

Überschuss von 17 Millionen Euro

MAGDEBURG (eb). Die IKK gesund plus meldet für das erste Quartal 2012 einen Überschuss von 17 Millionen Euro.

Wie die Kasse nach einer Verwaltungsratssitzung mitteilte, setzte sich so der Trend aus dem vergangenen Jahr fort. Die Kasse habe in den ersten beiden Quartalen bereits 13.000 Mitglieder hinzugewonnen.

Außerdem seien die Verwaltungsausgaben sehr niedrig, die die Kasse mit 4,55 Prozent angibt. GKV-weit liegt der Schnitt bei 5,26 Prozent.

Als weiteren Erfolg werten die beiden Vorsitzenden, Peter Wadenbach und Hans-Jürgen Müller, dass das Magazin "Fokus Money" die Kasse mit dem Siegel "Beste Finanzkraft" ausgezeichnet habe. Auch in sechs weiteren Kategorien wurde die IKK gesund plus ausgezeichnet.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16825)
Organisationen
IKK (850)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Demenz oder Depressionen?

Benennen ältere Patienten von sich aus kognitive Defizite, sollten Ärzte hellhörig werden: Häufig liegt dann keine Demenz, sondern eine Depression vor. mehr »