Ärzte Zeitung, 17.01.2013

Betriebskassen

Neuer Kassen-Dachverband gegründet

BERLIN. Die BKKen haben eine neue Dachorganisation gegründet. Der BKK Dachverband (BKK DV e.V.) mit Sitz in Berlin vertritt künftig die politischen Interessen der betrieblichen Kassen.

Das beschloss die Mitgliederversammlung am Dienstag. Der alte BKK Bundesverband (GbR) wird zum Jahresende 2013 aufgelöst. Dem Dachverband gehören die Betriebskrankenkassen und deren Landesverbände an.

Damit repräsentiert der BKK DV rund 85 Prozent der Versicherten, teilte der Verband mit. "Der BKK Dachverband wird gegenüber Politik und Sozialpartnern mit einer Stimme sprechen und die Interessen von rund 9,3 Millionen Versicherten vertreten", erklärte Siegfried Gänsler, Mitglied des BKK DV Vorstandes sowie Vorsitzender des Vorstandes der Schwenninger BKK.

Ebenso im Vorstand des Verbandes sind Andrea Galle (Vorstand der BKK VBU) sowie Ernst Butz (Vorstandsvorsitzender der Novitas BKK). (eb)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17624)
Organisationen
BKK (2199)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Kein Darmkrebs-Screening ab 45 Jahren

Der GBA lehnt die Senkung der Altersgrenzen beim Darmkrebs-Screening ab. Dagegen soll das organisierte Einladungsverfahren zur Früherkennung ab Juli 2019 starten. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »