Ärzte Zeitung, 13.01.2014

Zum 1. Juli

Neue Fusion in BKK-Familie

DUISBURG. Zum 1. Juli 2014 wird die BKK Phoenix mit Sitz in Hamburg in der deutlich größeren und bundesweit geöffneten Novitas BKK aufgehen. Die neue Kasse soll wiederum unter Novitas BKK firmieren und wie bisher ihren Sitz in Duisburg haben.

Eine entsprechende Vereinbarung haben die Verwaltungsräte der beiden Kassen noch im alten Jahr getroffen.Die Novitas BKK teilte mit, alle Geschäftsstellen beider Kassen sollten erhalten bleiben.

Im Falle von Leistungsunterschieden zwischen den beiden Kassen werde die für die Versicherten großzügigere Regelung Bestand haben, hieß es.

Die BKK Phoenix wurde im Jahr 1856 als BKK für die Phoenix AG gegründet und hat derzeit knapp 11.000 Versicherte, die Novitas BKK rund 430.000.

Die Kasse hat in den vergangenen Jahren mehrere Fusionsphasen durchlaufen. Zuletzt war die ktp BKK im April 2010 mit ihren rund 130.000 Versicherten bei der Novitas BKK untergekommen. (eb)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16766)
Organisationen
BKK (2123)
Phoenix (120)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »