Ärzte Zeitung App, 01.07.2014

Krankenkassen

Pflegende können online Hilfe finden

BERLIN. Eine Online-Beratung für pflegende Angehörige bieten seit Kurzem drei Pflegekassen an. In Anspruch nehmen können das kostenlose Angebot Versicherte der Techniker Krankenkasse (TK), der Barmer GEK und der DAK.

Das Portal www.pflegen-und-leben.de soll den Umgang mit schwierigen Situationen in der alltäglichen Pflege erleichtern, so die drei Kassen in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Zu finden seien unter anderem Hinweise zu den häufigsten seelischen Belastungen im Pflegealltag, Tipps, wie pflegende Angehörige sich die Kraft und Energie für ihren Alltag erhalten können.

Das Angebot wird ergänzt durch entspannende Übungen zum Anhören. Darüber hinaus können nach Angaben der Organisatoren die Angehörigen von Pflegebedürftigen direkt Rat bei besonders geschulten Psychologen suchen. In einem schriftlichen Austausch sollen Experten helfen, angemessen mit belastenden Situationen umzugehen. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Verändern schon wenige Joints das Gehirn?

Bei Jugendlichen, die nur ein bis zwei Mal Cannabis geraucht haben, sind Hirnveränderungen entdeckt worden. Diese könnten eine Angststörung oder Sucht begünstigen. mehr »

Bessere TSVG-Regelungen in Sicht?

Die großen Brocken wie die Aufstockung der Mindestsprechstundenzahl will Gesundheitsminister Jens Spahn nicht anfassen. Eine Nummer kleiner können die Ärzte aber wohl mit Änderungen am TSVG rechnen. mehr »

Daran starb Karl der Große

Karl der Große führte Kriege quer über den Kontinent. Sein großes Reich erstreckte sich von der Elbe bis Spanien. Am Ende könnte eine Lungenentzündung den mächtigsten Mann des Mittelalters niedergestreckt haben, mehr »