Ärzte Zeitung App, 09.09.2014

Brandenburg

Lob von TK-Chefin für Ärzte

POTSDAM. Lob für die Ärzte in Brandenburg: "In keinem anderen Bundesland gehen die niedergelassenen Ärzte so verantwortungsbewusst und maßvoll mit Antibiotika um", so Susanne Hertzer, Regional-Chefin der Techniker Krankenkassen (TK) in Berlin und Brandenburg. Märkische Versicherte erhielten demnach im Schnitt 3,3 Tagesdosen Antibiotika im Jahr.

Laut TK waren das 40 Prozent weniger als im Bundesdurchschnitt. Die Kasse wies in diesem Zusammenhang auf die Bedeutung eines verantwortungsvollen Antibiotika-Einsatzes hin. Sie appellierte auch an die Versicherten, verordnete Medikamente nicht vorzeitig abzusetzen.

Im Kampf gegen multiresistente Keime hat die Regierung 2011 die Deutsche Antibiotikaresistenz-Strategie beschlossen. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »