Ärzte Zeitung App, 29.09.2014
 

Geplant

BKK Victoria-D.A.S. und BIG direkt wollen fusionieren

DORTMUND/DÜSSELDORF. Eine kassenartenübergreifende Fusion planen die Innungskasse BIG direkt gesund und die BKK Victoria-D.A.S.

Die Verwaltungsräte haben das Zusammengehen für Anfang 2015 beschlossen, die Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden steht noch aus.

Beide Kassen hätten vergleichbare Versichertenstrukturen und ergänzten sich gut, teilten die beiden Vorstände Sigrid Rick (BKK) und Peter Kaetsch (BIG) mit.

Die von der Bundesinnung der Hörgeräteakustiker im Jahr 1996 gegründete Innungskasse hat bisher rund 385.000 Versicherte, die BKK rund 21.000.

Mit 406.000 Versicherten werde man im Ranking der Kassen Platz 29 einnehmen. Die Standorte der Kassen sollen erhalten bleiben, Rechtssitz wird Berlin werden. (fst)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16918)
Organisationen
BKK (2140)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fettsäurehypothese bei MS erhält neue Nahrung

Ist eine ungesunde Ernährung einer der Gründe, weshalb manche Menschen an MS erkranken? Es mehren sich jedenfalls Hinweise für einen entscheidenden Einfluss auf die Darmflora. mehr »

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

6000 Euro Strafe für Informationen über Abtreibung

Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat das Amtsgericht Gießen am Freitag eine ortsansässige Allgemeinärztin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. mehr »