Ärzte Zeitung App, 04.11.2014

Präventionsgesetz

Kassen lehnen Aufwertung der BZgA ab

BERLIN. Die Ersatzkassen wenden sich gegen eine Beteiligung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) an der Koordinierung von Präventionsausgaben.

Auch der Verband der Betriebskrankenkassen sieht die geplante Erweiterung der Aufgaben der BZgA kritisch. Das geht aus ersten Stellungnahmen zum Entwurf eines Präventionsgesetzes hervor, der am Wochenende bekannt geworden war.

Mit der Stärkung der BZgA greife die Koalition in das Selbstorganisationsrecht der sozialen Selbstverwaltung, kritisierte vdek-Chefin Ulrike Elsner. (af)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17070)
Prävention (2595)
Organisationen
BZgA (692)
Personen
Ulrike Elsner (91)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »