Ärzte Zeitung, 05.11.2014

Kassenfusion

Wettbewerb setzt BKK-Lager in Bewegung

MÜNCHEN. Die Betriebskrankenkassen VerbundPlus und Kassana wollen zum Anfang kommenden Jahres fusionieren. Das haben die Verwaltungsräte der beiden Kassen angekündigt. Die Fusionskasse wird wiederum BKK VerbundPlus heißen und nach eigenen Angaben mehr als 80.000 Menschen versichern.

Schwerpunkt der Kasse bilden Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen, ihr Hauptsitz ist in Biberach. Die 1887 als BKK der Drahtwerke Röslau in der Oberpfalz gegründete BKK Kassana hatte sich seit 2005 als "BKK der bayerischen Sparkassen" ausgerichtet.

Als Motiv für die Fusion nannte Dagmar Stange-Pfalz, Vorstand der alten und Vorstandschefin der neuen BKK VerbundPlus, die "Bündelung der Kräfte vor dem Hintergrund des sich verändernden Wettbewerbs". (fst)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16828)
Bayern (759)
Organisationen
BKK (2131)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »