Ärzte Zeitung, 16.07.2015

Klinikreform

TK Hessen für geplante Qualitätszuschläge

FRANKFURT. Die in der geplanten Krankenhausreform angedachten Zuschläge für Kliniken mit hervorragender Qualität befürwortet Dr. Barbara Voß, Leiterin der Landesvertretung Hessen der Techniker Krankenkasse (TK).

"Besonders gute Qualität sollte belohnt werden",teilte sie anlässlich der ersten Lesung des Gesetzes im Bundesrat mit.

Die geplanten Qualitätsabschläge hingegen sieht Voß skeptisch. "Sind die Qualitätsabschläge beispielsweise so gering, dass es sich für die Krankenhäuser trotz allem lohnt, die Leistungen weiter anzubieten, könnte es dazu führen, dass die Kliniken - um den Verlust auszugleichen - weiter sparen, zum Beispiel beim Pflegepersonal."

Dadurch leide die Qualität am Ende mehr und andere Leistungen könnten schnell in Mitleidenschaft gezogen werden. (jk)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchesters bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »