Ärzte Zeitung, 14.08.2015

Psychotherapie

IKK-Vertrag soll zeitnah Termin ermöglichen

BERLIN. Auf schnelle psychotherapeutische Krisenintervention setzt die IKK Berlin Brandenburg (IKK BB) seit Mitte Juli. Ein Sondervertrag mit der International Psychoanalytic University Berlin (IPU) sieht vor, dass Kundenberater der IKK BB spätestens innerhalb von vier Wochen eine psychotherapeutische Krisenintervention bei der IPU vermitteln, wenn Versicherte selbst kurzfristig keinen Platz bei einem Psychotherapeuten mit Kassenzulassung bekommen haben.

Die IPU ist laut IKK Berlin Brandenburg eine zugelassene psychotherapeutische Hochschulambulanz, an der ausschließlich Therapeuten arbeiten, die die Zulassungsvoraussetzungen für die Kassenpsychotherapie besitzen. Die Kasse zeigt sich überzeugt, dass ihr Angebot in Einzelfällen aufwendige und antragspflichtige Psychotherapien vermeiden helfen kann. Es entspreche zudem dem Patientenrechtegesetz. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »