Ärzte Zeitung online, 26.08.2015

Niedersachsen

TK unterstützt Projekt der Aidshilfe

HANNOVER. Die Techniker Krankenkasse (TK) in Niedersachsen unterstützt das Projekt "Aids, Kinder und Familie" der niedersächsischen Aidshilfe mit 25.000 Euro. "Leider werden HIV-positive Mütter und ihre Kinder heute immer noch diskriminiert. Mein Ziel ist, Mütter, Familien und Kinder starkzumachen, damit sie trotz HIV-Infektion selbstbewusst auftreten können", erklärt Ingrid Mumm, Familienexpertin der Aidshilfe.

Für die Projektkoordinatorin ist die frühzeitige Kommunikation in der Familie ein wichtiger Meilenstein. "Wenn den Kindern altersentsprechend die Wahrheit gesagt wird, ist das für alle Beteiligten ein hilfreicher Schritt, um angstfrei mit der Infektion umzugehen", so Mumm. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »