Ärzte Zeitung, 13.10.2015

BKK VBU

2016 Fusion mit drei Schwesterkassen

BERLIN. Die Betriebskrankenkasse Verkehrsbauunion (BKK VBU) ist weiter auf Fusionskurs. Zum Januar 2016 schließt sie sich mit der BKK Demag Krauss-Maffai, der BKK Schleswig-Holstein und der BKK Basell zusammen. Die neue BKK VBU wird dann rund 460.000 Menschen versichern und zählt zu den 30 größten Krankenkassen Deutschlands.

Schon bisher ist die BKK VBU mit 410.000 Versicherten die größte Betriebskrankenkasse in Berlin. Die Kasse ging erst am Jahresanfang mit der BKK Medicus zusammen. Vorständin Andrea Galle sicherte zu, dass der Zusatzbeitrag stabil bei 0,9 Prozent bleiben soll. Auch die regionale und persönliche Versichertenbetreuung soll erhalten werden. (ami)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17878)
Organisationen
BKK (2218)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »