Ärzte Zeitung online, 03.11.2015

HzV-Vertrag der AOK Bayern

Einschreibungen möglich

MÜNCHEN. Die Hausarztzentrierte Versorgung (HzV) der AOK Bayern nimmt langsam wieder Fahrt auf: Ab sofort können wieder Patienten in den HzV-Vertrag der AOK Bayern eingeschrieben werden. Für die Neueinschreibung von AOK-Versicherten haben sich nach einer Mitteilung des Bayerischen Hausärzteverbandes (BHÄV) beide Seiten auf eine Übergangslösung geeinigt.

Demnach gilt für die wirksame Einschreibung von AOK-Patienten ab dem 1. Quartal 2016 eine Einschreibefrist, die am 17. November endet. HzV-Belege, die danach im HÄVG-Rechenzentrum eingehen, werden dann frühestens zum 2. Quartal 2016 wirksam. Bis zum 31. Dezember können noch die alten Einschreibeunterlagen verwendet werden. Derzeit sind etwa 450.000 AOK-Versicherte in der HzV eingeschrieben. (sto)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »