Ärzte Zeitung, 08.12.2015

Fusion

Weitere BKK-Hochzeit geplant

BERLIN. Die Vereinigte BKK (Frankfurt) und die BKK VBU (Berlin) wollen fusionieren. Die jeweiligen Verwaltungsräte beauftragten die Vorstände Rüdiger Schulz und Andrea Galle, eine entsprechende Kooperationsvereinbarung abzuschließen. Das gemeinsame Ziel ist die Fusion der Kassen zum 1. Januar 2017.

Die Vereinigte BKK hat rund 38.000 Versicherte. Die BKK VBU zählt über 410.000 Kunden und ist an mehr als 30 Standorten bundesweit vertreten.

Sie hat bereits mit drei anderen Betriebskrankenkassen, der BKK Demag Krauss- Maffei, der BKK Schleswig-Holstein und der BKK Basell, Fusionsvereinbarungen geschlossen.

Die BKK VBU wird somit ab 2016 an über 40 Standorten etwa 460.000 Versicherte betreuen. (juk)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17876)
Organisationen
BKK (2217)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So will Deutschland den Zuckerberg bezwingen

16:00 UhrZu viel und zu schlecht gekennzeichnet: Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesunde Ernährung. Die Politik will nun eingreifen. mehr »

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »