Ärzte Zeitung online, 26.01.2016

WIdO

Preis bei Kassen-Wechsel nicht entscheidend

Warum Menschen ihre Krankenkasse wechseln, hat das Wissenschaftliche Institut der AOK genauer untersucht. Es zeigt sich: Ein niedrigerer Beitragssatz spielt nicht die entscheidende Rolle.

BERLIN. Bei der Wahl der Krankenkasse ist nicht der Preis allein entscheidend. Das geht aus dem WIdO-Monitor hervor.

Gute und ergänzende Leistungen sowie Kostenübernahmen seien für 36,8 Prozent der Kassenmitglieder die wichtigsten Kriterien bei der Kassenwahl, berichtet das Wissenschaftliche Institut der AOK nach einer Umfrage unter 2000 GKV-Mitgliedern im dritten Quartal 2015.

Persönliche Betreuung und Serviceorientierung sind für 23,8 Prozent bei der Auswahl der Kasse ausschlaggebend.

Der Zusatzbeitrag wird dagegen nur von 3,4 Prozent als Grund für einen Kassenwechsel angegeben. Vier von fünf Kassenmitgliedern wissen laut WIdO gar nicht, dass der Kassenbeitrag Anfang 2015 neu geregelt wurde. (eb)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16827)
Organisationen
AOK (7164)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »