Ärzte Zeitung, 14.03.2016

Kassenwettbewerb

Linke fragt nach Folgen für Versicherte

BERLIN. Risiken und Nebenwirkungen des Krankenkassenwettbewerbs nimmt die Linke-Fraktion im Bundestag in einer parlamentarischen Anfrage unter die Lupe.

Dabei stützt sie sich auf Berichte in der "Ärzte Zeitung", in der über die Praktiken einzelner Kassen im Kampf um "gute Risiken" berichtet wurde. Bekannt geworden sind interne Papiere der früheren KKH-Allianz, in denen ausgeführt wurde, durch die Zusatzbeiträge sei der "Versorgungswettbewerb zum Preiswettbewerb" geworden.

Nach einer vom Bundesversicherungsamt begleiteten Revision ihrer Vertriebsaktivitäten konstatierte die Kasse auf Nachfrage der "Ärzte Zeitung", bei Wechselentscheidungen von Mitgliedern spiele "im Wesentlichen der Preis die entscheidende Rolle".

In ihrer 43 Punkte umfassenden Anfrage will die Linken-Fraktion unter anderem von der Regierung wissen, wie sie zu "Zielgruppenvereinbarungen" steht, bei der Vertriebsprovisionen in Abhängigkeit vom Einkommen eines künftigen Kassenmitglieds gemacht werden.

Stellung nehmen soll die Regierung auch zu in der "Ärzte Zeitung" zitierten Aussagen, wonach Kassen potenzielle Mitglieder "nur in Ausnahmefällen (durch) spezifische Leistungsangebote überzeugen" können, weil der Preisanreiz durch den Zusatzbeitrag zu stark ist. (fst)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17793)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4748)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »