Ärzte Zeitung, 22.03.2016
 

Baden-Württemberg

Selbsthilfeförderung jetzt auf einer Kassen-Plattform

STUTTGART. Die Krankenkassen in Baden-Württemberg bündeln Informationen über die pauschale Förderung der Selbsthilfe nun auf einer gemeinsamen Webseite.

Dieser Internetauftritt solle die Kommunikation mit Selbsthilfegruppen, -kontaktstellen und -organisationen erleichtern, heißt es.

Bisher hatte jede Kasse auf der jeweils eigenen Webseite über dieses Thema informiert. Die Plattform bietet eine übersichtliche Darstellung der Fördermöglichkeiten im Land und hält Förderanträge zum Download bereit.

Mit dem gemeinsamen Vorgehen würden Verwaltungskosten gespart, heißt es. (fst)

Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe Baden-Württemberg: www.gkv-selbsthilfefoerderung-bw.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

FDP-Chef gibt den "Bastafari" – Steinmeier gegen Neuwahlen

Die FDP ist aus den Jamaika-Gesprächen ausgestiegen. Bundespräsident Frank Walter Steinmeier erteilt schnellen Neuwahlen eine Absage. KBV-Chef Gassen fordert Tempo. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »