Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 30.03.2016

Rückenschmerzen

Hohe Fehlzeiten in Hessen

FRANKFURT/MAIN.Rückenbeschwerden haben im vergangenen Jahr bei hessischen Arbeitnehmern für hohe Fehlzeiten gesorgt: Allein wegen Rückenbeschwerden war jeder Erwerbstätige 1,4 Tage arbeitsunfähig. Darauf weist die Techniker Krankenkasse (TK) in Hessen hin und bezieht sich auf erste Daten aus ihrem Gesundheitsreport.

Die häufigste Einzeldiagnose unter den Rückenproblemen sind die unspezifischen "Rückenschmerzen", die rund die Hälfte der Beschwerden (0,8 Tage pro Kopf) ausmachen. Damit gehörten Rückenschmerzen mit Atemwegsinfektionen und psychischen Erkrankungen zu den häufigsten Ursachen von Krankschreibungen, heißt es in einer aktuellen Mitteilung der Kasse. Insgesamt waren die bei der TK in Hessen versicherten Erwerbspersonen 2015 15,3 Tage krankgeschrieben. (jk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »