Ärzte Zeitung, 30.03.2016

Rückenschmerzen

Hohe Fehlzeiten in Hessen

FRANKFURT/MAIN.Rückenbeschwerden haben im vergangenen Jahr bei hessischen Arbeitnehmern für hohe Fehlzeiten gesorgt: Allein wegen Rückenbeschwerden war jeder Erwerbstätige 1,4 Tage arbeitsunfähig. Darauf weist die Techniker Krankenkasse (TK) in Hessen hin und bezieht sich auf erste Daten aus ihrem Gesundheitsreport.

Die häufigste Einzeldiagnose unter den Rückenproblemen sind die unspezifischen "Rückenschmerzen", die rund die Hälfte der Beschwerden (0,8 Tage pro Kopf) ausmachen. Damit gehörten Rückenschmerzen mit Atemwegsinfektionen und psychischen Erkrankungen zu den häufigsten Ursachen von Krankschreibungen, heißt es in einer aktuellen Mitteilung der Kasse. Insgesamt waren die bei der TK in Hessen versicherten Erwerbspersonen 2015 15,3 Tage krankgeschrieben. (jk)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »