Ärzte Zeitung, 11.10.2016
 

Securvita BKK

Zusatzbeitrag auf 1,4 Prozent erhöht

HAMBURG. Die Securvita BKK hat zum 1. Oktober den Zusatzbeitrag um 0,3 Punkte auf 1,4 Prozent erhöht. Daraus ergibt sich ein Beitragssatz von 16,0 Prozent. Der durchschnittliche Zusatzbeitrag liegt in diesem Jahr bei 1,1 Prozent.

Die Securvita hatte zuletzt im Juli 2015 den Zusatzbeitrag um 0,2 Punkte auf 1,1 Prozent heraufgesetzt. Die bundesweit geöffnete BKK hat die Zahl ihrer Versicherten zuletzt mit rund 226.000 angegeben. Die Securvita setzt auf Angebote naturheilkundlicher Verfahren.

Man bekenne "sich eindeutig zur Homöopathie als gesetzlicher Kassenleistung", teilte die Kasse im Mai mit. Die Securvita hat sich in den vergangenen Jahren einen Dauer-Clinch mit dem Bundesversicherungsamt geliefert.

Dabei ging es unter anderem um ein von einer Kassen-Tochter geplantes Gesundheitszentrum. (fst)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16907)
Organisationen
BKK (2139)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »