Ärzte Zeitung online, 26.09.2017

Krankenkassen

AOK Nordwest schließt 49 Kundencenter

KÖLN. Die AOK Nordwest reduziert die Zahl ihrer Kundencenter in WestfalenLippe. Künftig sollen die 2,1 Millionen Versicherten dort in über 67 Zentren betreut werden, 49 werden geschlossen. Gerade an kleineren Standorten sei die Inanspruchnahme der persönlichen Kundenberatung zurückgegangen, teilte die Kasse mit. Die betroffenen Mitarbeiter sollen auf andere Standorte verteilt werden. Die AOK Nordwest will die digitalen Services ausbauen, die Beratungsqualität verbessern und den Mitarbeitern mehr fallabschließende Entscheidungskompetenzen geben. "Mit unserer neuen Organisationsstruktur werden wir künftig noch flexibler sein und schneller auf neue Trends reagieren", sagte Vorstandschef Tom Ackermann. (iss)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (18295)
Nordrhein (805)
Organisationen
AOK (7752)
Personen
Tom Ackermann (33)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Anti-Alzheimer-Wirkstoff beschleunigt kognitiven Abbau

Beta-Sekretase-Hemmer stoppen die Entwicklung einer Demenz nicht – ganz im Gegenteil: Die Medikamente scheinen die kognitive Leistung sogar zu verschlechtern. mehr »

Kinderärzte für Impfpflicht bei Ärzten und Assistenzberufen

Eine Impfpflicht nur für Kinder? Das geht den Pädiatern nicht weit genug. Dem Deutschen Ethikrat aber stößt die Art der Debatte sauer auf. mehr »

Kammerpräsidentin fordert Masernimpfung für Ärzte

"Ohne Wenn und Aber": Die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, Dr. Martina Wenker, hat sich für eine "generelle Impfpflicht gegen Masern" ausgesprochen. mehr »