Ärzte Zeitung online, 05.10.2017

Baden-Württemberg

Fast 2,2 Millionen sind in der HzV

STUTTGART. In Baden-Württemberg sind im vierten Quartal dieses Jahres 2,173 Millionen Versicherte in der hausarztzentrierten Versorgung (HzV) eingeschrieben. Darunter sind 1,504 Millionen Versicherte der AOK Baden-Württemberg. Diese Zahlen hat der Landeshausärzteverband in seinem neuen Rundschreiben mitgeteilt. Sie machen aus Sicht des Verbandsvorstands deutlich, dass bei Kassenarten jenseits der AOK noch "erhebliches Einschreibepotenzial besteht". Seit 1. Oktober gelten im AOK-Vertrag neue Honorarregeln. Mit der Kasse habe der Hausärzteverband ein Vergütungsplus von sechs Prozent vereinbaren können – teils durch eine lineare Honoraranhebung, teils durch die Einführung neuer oder die Veränderung bestehender Leistungen. (fst)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17810)
Selektivverträge (676)
Organisationen
AOK (7543)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Ein querschnittsgelähmter Mann kann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

OTC-Gebrauch verfälscht Laborwerte

Die meisten Patienten nehmen gelegentlich freiverkäufliche Arzneimittel ein. Nur wenige legen das gegenüber ihrem Arzt offen. Das hat Folgen, etwa für die Interpretation von Laborergebnissen. mehr »