Ärzte Zeitung online, 06.12.2017

Risikostrukturausgleich

645 Seiten Futter für den Kassen-Streit

BONN. Der Dauerstreit um den Risikostrukturausgleich hat jetzt eine 645 Seiten umfassende Grundlage: Das Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesversicherungsamt liegt in Langfassung vor. Im Oktober hat die Expertengruppe um den Gesundheitsökonomen Professor Jürgen Wasem bereits Kernaussagen der Öffentlichkeit präsentiert. Anders als von vielen erwartet, erkannten die Gutachter nicht eine systematische Fehlsteuerung des RSA. Hintergrund des Streits ist die unterschiedliche Vermögensentwicklung zwischen den Kassenarten. Maßnahmen, die isoliert auf eine finanzielle Umverteilung zwischen Kassen(arten) zielen, bewertete der Beirat skeptisch. (fst)

Herunterladbar ist das Gutachten unter:

https://tinyurl.com/ybedm236 (17 MB)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »