Ärzte Zeitung online, 06.12.2017

Risikostrukturausgleich

645 Seiten Futter für den Kassen-Streit

BONN. Der Dauerstreit um den Risikostrukturausgleich hat jetzt eine 645 Seiten umfassende Grundlage: Das Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesversicherungsamt liegt in Langfassung vor. Im Oktober hat die Expertengruppe um den Gesundheitsökonomen Professor Jürgen Wasem bereits Kernaussagen der Öffentlichkeit präsentiert. Anders als von vielen erwartet, erkannten die Gutachter nicht eine systematische Fehlsteuerung des RSA. Hintergrund des Streits ist die unterschiedliche Vermögensentwicklung zwischen den Kassenarten. Maßnahmen, die isoliert auf eine finanzielle Umverteilung zwischen Kassen(arten) zielen, bewertete der Beirat skeptisch. (fst)

Herunterladbar ist das Gutachten unter:

https://tinyurl.com/ybedm236 (17 MB)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So will Deutschland den Zuckerberg bezwingen

16:00 UhrZu viel und zu schlecht gekennzeichnet: Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesunde Ernährung. Die Politik will nun eingreifen. mehr »

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »