Ärzte Zeitung online, 18.12.2017

Krankenkasse

AOK Nordwest senkt Zusatzbeitrag um 0,2 Punkte

KÖLN. Die AOK Nordwest senkt zum 1. Januar 2018 ihre Zusatzbeitrag um 0,2 Prozentpunkte auf 0,9 Prozent. Das hat der Verwaltungsrat beschlossen. Der Gesamtbeitrag der größten Kasse in Westfalen-Lippe beträgt damit 15,5 Prozent. Vorstandschef Tom Ackermann nannte mehrere Gründe für den Schritt: die Mitgliederentwicklung – die Kasse konnte in diesem Jahr mehr als 70.000 neue Versicherte gewinnen – und die damit verbundene bessere Einnahmesituation, eine günstige Kostenentwicklung und neue innovative Versorgungsformen. Aus der AOKFamilie haben auch die Schwesterkassen in Bremen (minus 0,3 Punkte) und in Rheinland-Pfalz/Saarland (minus 0,1 Punkte) sinkende Zusatzbeiträge angekündigt. (iss)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17365)
NRW (1374)
Organisationen
AOK (7371)
Personen
Tom Ackermann (22)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Lärm und Stress im Beruf sind Gift fürs Herz

Mit zunehmendem Lärmpegel im Job steigt offenbar das KHK-Risiko, so eine Studie. Besonders groß ist die Gefahr bei denjenigen, die unter hohem psychischen Druck stehen. mehr »

Viel Alkohol führt früh in die Demenz

Alkoholmissbrauch ist einer Studie zufolge der mit Abstand wichtigste Grund für eine früh beginnende Demenz. mehr »

Unerfüllter Kinderwunsch? Auch die Schilddrüse abklären!

Eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse kann bei Frauen an Störungen des Zyklus oder der Fruchtbarkeit beteiligt sein. Auch bei Männern kommt es zu Sexualstörungen. mehr »