Ärzte Zeitung online, 21.02.2018

Rheinland-Pfalz

Niemeyer neue AOK-Chefin

EISENBERG. Dr. Martina Niemeyer wird neue Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland. Die 51-Jährige tritt die Nachfolge von Dr. Irmgard Stippler an, die zur AOK Bayern wechselt.

Die promovierte Astrophysikerin Niemeyer hat sich nach Angaben der AOK in verschiedenen Schlüsselpositionen bei großen gesetzlichen Krankenkassen bewährt. Unter anderem hat sie beim AOK Bundesverband und beim Wissenschaftlichen Institut der AOK gearbeitet.

Seit 2014 war Niemeyer stellvertretende Vorstandsvorsitzende der AOK Nordwest und dort für die Ressorts Markt, Service, Personal, Finanzen und Controlling zuständig. Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat etwa 1,2 Millionen Versicherte. (eb)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17542)
Rheinland-Pfalz (435)
Organisationen
AOK (7443)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Resolution gegen DSGVO-Verunsicherung und Abmahn-Angst

Nach einer ersten Abmahnwelle in Bremen wächst bei Ärzten die Verunsicherung wegen der Datenschutzgrundverordnung. 60 Verbände und die KBV haben darauf nun reagiert. mehr »

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Neue Leitlinie stärkt medikamentöse ADHS-Therapie

In den neuen S3-Leitlinien zu ADHS wird die medikamentöse Therapie bei mittelschweren Symptomen gestärkt. Experten betonen aber, dass die Arzneien nur ein Teil eines umfassenden Therapiekonzepts sein dürfen. mehr »