Ärzte Zeitung online, 09.07.2018

Ab August

IKK classic kündigt neue Leistungen an

BERLIN. Die IKK classic hat das Jahr 2017 mit einem guten Finanzergebnis abgeschlossen. Das hat der Verwaltungsrat mitgeteilt.

Bei Ausgaben von fast 10 Milliarden Euro hätte die Kasse im vergangenen Jahr einen Überschuss von rund 240 Millionen Euro erwirtschaftet.

Neben der Senkung des Zusatzbeitrags um 0,2 Prozent sollen IKK classic Kunden ab August von neuen Leistungen profitieren. Dazu zählen zusätzliche Kinder- und Jugenduntersuchungen (U 10, U 11 und J 2) sowie ein umfangreicheres Bonusprogramm.

Auch die Kosten für HPV-Impfungen für Jungen würden bereits übernommen. Ab Herbst sollten die Versicherten außerdem eine elektronische Gesundheitsakte ("Vivy") zur Verfügung gestellt bekommen. (ato)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17614)
E-Health (4398)
Organisationen
IKK (878)
Krankheiten
Gebärmutter-Krebs (642)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Alternativszenario voller Sprengkraft

Bei einem Modellprojekt in Baden-Württemberg ist die sektorenübergreifende Versorgung durchgespielt worden. Der Abschlussbericht enthält Empfehlungen, die es in sich haben - und das Konfliktpotenzial deutlich machen. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »