Ärzte Zeitung, 06.12.2018

Gesundheitsmonitor 2019

AOK zeigt Kliniken die Rute

Kommentar von Wolfgang van den Bergh

vdb

Schreiben Sie dem Autor vdb@springer.com

Von wegen besinnliche Stimmung am Nikolaustag: Die AOK zeigt Krankenhäusern, Ländern und Kommunen die Rute. Der Vorwurf: Verzögerungen bei der Umsetzung von Mindestmengen und Qualitätsindikatoren. Das Ganze wird unterfüttert mit Daten des Wissenschaftlichen Instituts der Ortskrankenkassen. Danach weisen Häuser, die unterhalb einer bestimmten Mindestmenge liegen, eine schlechte Ergebnis-Qualität aus, zum Teil mit fatalen Folgen für Frühgeborene, Brustkrebs- und Herz-Patienten. Die Kasse ist alarmiert und fordert von der Politik schnelle Konsequenzen.

Die Vorwürfe setzen einen i-Punkt auf den Dauerstreit zwischen Kassen und Krankenhäusern. Mal geht es um hohe Rückforderungen, etwa für den Ersatz von fehlerhaften Defibrillatoren, die vom Hersteller kostenlos angeboten, aber von Kliniken doppelt abgerechnet worden sein sollen. Mal geht es um die Versorgung von Schlaganfallpatienten.

Die AOK drängt bei planungsrelevanten Qualitätsindikatoren auf ein Krankenhausstrukturgesetz II und erhöht somit den Druck auf die Politik. Auch im GBA könnten die Prozesse beschleunigt werden: Die Voraussetzungen bei den Mindestmengen sind inzwischen gegeben.

Eine moderne Knecht-Ruprecht-Variante am Nikolaustag.

Lesen Sie dazu auch:
AOK fordert Debatte über „Gelegenheitschirurgie“

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Arzt und Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Die Gewinner der Nobelpreise haben am Montag ihre Auszeichnungen entgegengenommen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte dabei der Arzt Denis Mukwege, Träger des Friedensnobelpreises. mehr »

Erste Kassen senken Zusatzbeitrag deutlich

Die gute Konjunktur und hohe Reserven machen sinkende Zusatzbeiträge möglich – aber nicht bei jeder Krankenkasse. mehr »