Ärzte Zeitung, 24.04.2008

Deutscher Ethikbeirat hat sich konstituiert

BERLIN (HL). Nach der Bildung des Deutschen Ethikrates hat sich gestern der parlamentarische Ethikbeirat unter der Leitung von Bundestagspräsident Norbert Lammert konstituiert.

Vorsitzender ist der SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel, Stellvertreterin die Unions-Abgeordnete Ilse Aigner. Ferner gehören dem Beirat Jürgen Gehb und Annette Widmann-Mauz (CDU/CSU), Marianne Schieder und Carola Reimann (SPD) Ulrike Flach (FDP), Petra Sitte (Die Linke) und Priska Hinz (Bündnis 90/Die Grünen) an.

Der Ethikbeirat fungiert als Bindeglied zwischen dem Deutschen Ethikrat und dem Parlament. Der aus 26 Mitgliedern bestehende Deutsche Ethikrat berät Bundestag und Bundesregierung in ethischen, medizinischen und sozialen Fragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »