Ärzte Zeitung online, 12.07.2018

Hilfswerk

Caritas zieht positive Bilanz 2017

FREIBURG. Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, hat im vergangenen Jahr insgesamt 96,24 Millionen Euro eingenommen – 18,68 Millionen Euro mehr als 2016.

Wie die Organisation mitteilt, stammen 33,97 Millionen Euro der Gesamtsumme aus Spenden, gut 57 Millionen Euro aus öffentlichen und kirchlichen Zuwendungen.

681 Projekte in 82 Ländern seien 2017 gefördert worden. Gut 70 Prozent der Projekte umfasste Hilfen nach Naturkatastrophen und Kriegen; die restlichen knapp 30 Prozent der Mittel flossen den Angaben zufolge in soziale Projekte für Kinder sowie alte, kranke und behinderte Menschen. Die Werbe- und Verwaltungskosten lagen 2017 bei 8,3 Prozent. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn bleibt bei Sprechstundenzeiten hart

Das Termineservicegesetz wird nachgebessert werden, aber nicht bei den Sprechstundenzeiten. Das stellt Jens Spahn beim Neujahrsempfang des Hausärzteverbands klar. mehr »

Wenn die Klinik-IT gehackt wird

Bei Hackerattacken auf Kliniken und Praxen sind Patienten, Ärzte und Hersteller betroffen. Welche Risiken bestehen und welche Gegenmaßnahmen wirksam sind, erörtern Medizinrechtler. mehr »