Ärzte Zeitung, 05.11.2014

Bayern

Task-Force Infektiologie nimmt Arbeit auf

MÜNCHEN. Bayern hat eine Task-Force gegen Infektionskrankheiten wie zum Beispiel Ebola gegründet. Experten der Gruppe sollen in Zukunft das Gesundheitsamt Erding beim Infektionsschutz am Münchner Flughafen etwa bei der Abklärung von Verdachtssymptomen bei ankommenden Passagieren unterstützen.

Die "Task-Force Infektiologie", die von Dr. Martin Hoch geleitet wird, soll auch bei schwerwiegenden Infektionsausbrüchen in Bayern zuständig sein.

Zur Kerntruppe der Task-Force gehören Mitarbeiter aus dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Oberschleißheim, Experten für Bioterrorismus-Bekämpfung sowie Fachleute aus der Virologie und Infektionsepidemiologie.

Die Task-Force soll den öffentlichen Gesundheitsdienst und auch das Personal des Münchner Flughafens sowie Reisende beraten, hat Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) mitgeteilt.

Sollte es tatsächlich einen Ebola-Verdachtsfall geben, soll die Abklärung am Klinikum München-Schwabing erfolgen, das auf den Umgang mit lebensbedrohlichen Infektionskrankheiten spezialisiert ist. (sto)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Neue Hoffnung auf wirksame Alzheimer-Therapie

Lässt sich der Krankheitsverlauf bei Alzheimer mittels Antikörper doch bremsen? Erstmals deutet sich ein solcher Erfolg in einer größeren Studie an. Das weckt Hoffnungen. mehr »

Was die Datenschutz-Folgenabschätzung ist

Praxen, Kliniken und MVZ, die in großem Stil Patientendaten verarbeiten, müssen laut DSGVO eine Datenschutz-Folgenabschätzung absolvieren. Medizinrechtler erläutern, wie das geht und was das überhaupt ist. mehr »

Tele-Hausarzt horcht aus der Ferne ab

Dr. Rafael Walocha betreut als Tele-Hausarzt Bewohner eines Pflegeheims per Video. Dabei kann er die Patienten sogar elektronisch auskultieren. Arzt und Patienten sind begeistert. mehr »