101.  Aids-Stiftung: 2015 Anstieg bei Unterstützungsleistung

[20.09.2016] Die Deutsche Aidshilfe verzeichnet für 2015 im Vergleich zu 2014 eine Steigerung um 26,4 Prozent auf etwas mehr als 1,5 Millionen Euro Unterstützungsleistungen.  mehr»

102.  Für Terroranschläge gewappnet: Bayern rüstet Rettungswagen auf

[09.09.2016] Sprengstoffanschläge und Schussverletzungen: Bayerns Rettungswagen sollen künftig für Terroranschläge gerüstet sein. Das Innenministerium hat dazu Empfehlungen ausgesprochen.  mehr»

103.  Beschluss: Rheinland-Pfalz investiert in ÖGD-Fortbildung

[06.09.2016] Das rheinland-pfälzische Kabinett hat den Beitritt des Landes zur Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf beschlossen.  mehr»

104.  Berlin: Impfen? Nein Danke!

[29.08.2016] Eine Impfaktion an Berliner Oberschulen zeigt: Fast jeder zweite Schüler ist nicht ausreichend geimpft.  mehr»

105.  Kinderschutz: Viele Kinder emotional vernachlässigt

[29.08.2016] Viele Kinder werden von ihren Eltern emotional misshandelt - und niemand reagiert.  mehr»

106.  Sachsen: So viele HIV-Infektionen wie nie zuvor

[26.08.2016] Die Zahl der HIV-Neuinfektionen hat in Sachsen einen neuen Höchststand erreicht.  mehr»

107.  Bessere Weiterbildungsmöglichkeiten: Brandenburg will ÖGD stärken

[25.08.2016] Der Brandenburger Landtag hat kürzlich grünes Licht gegeben für den Antrag "Den Öffentlichen Gesundheitsdienst in Brandenburg stärken".  mehr»

108.  Flüchtlingsversorgung: Chance für E-Karte im Südwesten unklar

[05.08.2016] Ob die Gesundheitskarte für Flüchtlinge in Baden-Württemberg kommt, ist derzeit nicht absehbar. Die Grünen wollen sie, die CDU nicht. Nötig sei bei der Versorgung mehr Koordination, mahnt die Landesärztekammer.  mehr»

109.  Gehaltserhöhung: DRK und Verdi einigen sich auf Tarifvertrag

[29.07.2016] Ein Tarifkonflikt beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) ist beendet. Arbeitgeber und Arbeitnehmer einigten sich am Mittwoch in Stuttgart auf einen neuen Tarifvertrag, wie das Deutsche Rote Kreuz und Verdi mitteilten.  mehr»

110.  Psychiatrische Hilfe: Krisendienst für Gemeinden in Oberbayern

[20.07.2016] Jeder Dritte gerät mindestens einmal im Leben in eine Situation, in der er professionelle psychiatrische oder psychotherapeutische Hilfe benötigt. Im Landkreis München ist deshalb der Krisendienst Psychiatrie unter der Notrufnummer 0180/655.3000 gestartet worden.  mehr»