Ärzte Zeitung online, 29.07.2008
 

Weltweit erstmals zwei komplette Arme transplantiert

MÜNCHEN (dpa). Die weltweit erste Transplantation von zwei kompletten Armen ist Medizinern am Münchner Klinikum rechts der Isar gelungen. Nach mehrjähriger Vorarbeit wurde der 54 Jahre alte Patient operiert, dem vor sechs Jahren bei einem Unfall beide Arme abgerissen worden waren.

Wie die Klinik mitteilte, wurde die Transplantation am vergangenen Freitag begonnen und dauerte bis in den Samstag hinein. Dem Patienten gehe es den Umständen entsprechend gut. Die Operation, an der ein rund 30-köpfiges Team beteiligt war, stand unter der Führung des plastischen Chirurgen Professor Edgar Biemer und seines Kollegen Dr. Christoph Höhnke. Die Klinik will die Details der Operation am 1. August der Öffentlichkeit vorstellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Frauen schuld an "Männergrippe"?

Jammernde Männer mit Erkältung sind keine Weicheier, sie leiden tatsächlich stärker. Das liegt wohl am Testosteron. Und an Frauen, die testosterontriefende Männer bevorzugen. mehr »

Stammzellgesetz – Bremse für Forscher?

2002 gab es um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen eine hochemotionale Debatte. Heute ist der Pionier von ehedem mit dem Stand seiner Arbeit zufrieden. Doch nicht nur er fürchtet durch das Stammzellgesetz Nachteile für Forscher in Deutschland. mehr »

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »